Lastenrad Förderung in Köln - Jetzt Prämie sichern

Die Stadt Köln soll nachhaltiger und umweltfreundlicher werden, dafür wird im Raum Nordrhein Westfalen auf ein Programm zur Förderung von Lastenrädern gesetzt, welches Kölnerinnen und Kölner beim Kauf eines Lasten e-Bikes mit bis zu 4.200€ finanziell unterstützt. Dadurch sollen langfristig die Kfz-Fahrten in der Stadt verringert- und mehr Menschen zum Rad fahren animiert werden. Das Förderprogramm wurde am 1. Oktober 2018 in Gang gesetzt und gilt für Privatpersonen und Unternehmen mit (Wohn-)Sitz in Städten mit NO2-Grenzwert-Überschreitungen

Mit einem Lastenrad können Sie schwere Fracht und sperrige Gegenstände günstig, schnell und umweltfreundlich transportieren und dabei ebenso einen Beitrag für ein gesundes, sauberes und lebenswertes Köln und Land Nordrhein Westfalen leisten.

 

Alle Informationen zu der Förderung finden Sie weiter unten.

Lastenrad Förderung in Köln - Jetzt Kaufprämie sichern

Was wird gefördert?

In Frage kommen für die Förderung:

Lastenfahrräder mit Elektromotor mit einer Nutzlast (= zulässiges Gesamtgewicht - Eigengewicht des Fahrzeugs) von mind. 70 kg ohne Fahrer und

  • einem verlängerten Radstand oder
  • Transportmöglichkeiten, die unlösbar mit dem Fahrrad verbunden sind und mehr Volumen oder Gewicht aufnehmen können als ein herkömmliches Fahrrad

Das geförderte Lastenfahrrad muss für mindestens drei Jahre und überwiegend im innerstädtischen Geschäfts- oder Lieferverkehr genutzt werden. Ziel der Lastenradförderung ist eine Luftschadstoffreduktion im Stadtgebiet Köln zu erreichen, daher soll das geförderte Lasten e-Bike die Nutzung eines PKWs oder LKWs ersetzen. 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • für Privatpersonen: 30% der Anschaffungskosten, max. 1.000 €
  • für Gewerbe (juristische Personen): 30% der Anschaffungskosten, max. 2.100€
  • für Kommunen und kommunale Betriebe: 60% der Anschaffungskosten, max. 4.200€

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Personen/Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Privatpersonen und Unternehmen mit (Wohn-)Sitz in Städten mit NO2-Grenzwert-Überschreitungen
  • Kommunen und kommunale Betriebe mit Sitz in Städten mit NO2-Grenzwert-Überschreitungen

Unternehmen und Kommunen können bis zu fünf Lasten e-Bikes finanziell bezuschussen lassen. Bei juristischen und natürlichen Personen (pro Wohneinheit) ist ein Lastenfahrrad förderfähig.

 

(NO2-Grenzwert-Überschreitung Stand 2019: Köln, Düsseldorf, Dortmund, Hagen, Oberhausen, Wuppertal, Aachen, Gelsenkirchen, Leverkusen und Essen)

Wo kann ich die Förderung beantragen?

 

Die Förderung kann ganz einfach HIER oder unter unten stehendem Link online beantragt werden. Einfach auswählen, ob es sich um eine Privatperson oder ein Unternehmen handelt und das entsprechende Antragsformular herunterladen, ausfüllen und an die angegebene Adresse schicken. 

 

https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/p/progres_nrw_emissionsarme_mobilitaet/index.php

  

Informieren Sie sich hier

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Lastenfahrrad Experten in Köln

Lastenrad Förderung in Köln

Gerne beraten wir Sie zum Thema Förderung von Lasten e-Bikes am Telefon oder in unserem Shop. 

 

Jeder, der sich für den Zuschuss für Lasten e-Bikes interessiert, kann sich gerne an unser Lastenfahrrad-Zentrum Köln wenden. Dort haben wir ein breite Auswahl an Lasten e-Bikes, um ein passendes Modell für Sie zu finden. 

Adresse:

Lastenfahrrad-Zentrum Köln

Aachener Straße 1052
50858 Köln
Inh.: Beer & Ramisch Vertriebs GmbH
 

Öffnungszeiten:

 
Mo, Di, Do, Fr 10.00 - 13.00
  14.00 - 19.00
Samstag 10.00 - 15.00
   
Parkplätze vorhanden!  

Impressum

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Lastenfahrrad Förderung in Köln - jetzt die Umwelt schonen und Kaufprämie sichern

Der Umwelt bezogene Vorteil von e-Bikes gegenüber PKWs ist kein neues Thema mehr. Alltägliche Wege rasch zurückzulegen und dabei keine Abgase zu produzieren und noch dazu um den unbeliebten Berufsverkehr herum zu kommen, sind ohne Zweifel einige der größten Pluspunkte für das Fahren mit dem e-Bike. Das Transportieren von Waren, Gepäck und Gütern aller Art gilt für so manche allerdings noch als Aufgabe, die nicht ohne Auto zu bewältigen ist. Ein Irrglaube, den Lasten-, bzw. Cargo e-Bikes aus dem Weg räumen können.

Schwere Lasten mit dem Fahrrad zu befördern, kann sich natürlich als überaus anstrengend erweisen, besonders in Städten, die den ein oder anderen Hügel zu bieten haben. Ein kräftiger Elektromotor bietet hier die nötige Unterstützung, die es braucht um allen Schwierigkeiten zu trotzen. Mehrere Hersteller wie unter anderem Riese & Müller, Babboe oder auch Urban Arrow haben sich diesem e-Bike-Typus gewidmet, teilweise sogar ausschließlich. Wir alle profitieren dabei von mehr Bewegung und der Vermeidung von Stau - die Stadt und die Umwelt profitieren von weniger Abgasen in der Luft.