Lastenfahrrad Förderung in Hockenheim

Die Stadtwerke Hockenheim verfolgen mit diesen Förderprogrammen das Ziel, auf lokaler Ebene die Absicht der Bundesregierung zur CO2-Reduzierung ebenso zu unterstützen, wie die Absicht der Landesregierung Baden-Württemberg, zukünftig der Nutzung regenerativer Energien größeren Raum beizumessen, dem Energiespargedanken Rechnung zu tragen und vernetzte ressourcenschonende Mobilität zu entwickeln.

Lastenfahrrad Förderung in Donauwörth

Die Stadt Donauwörth fördert den Kauf oder das Leasing von Lastenfahrrädern und Fahrradanhängern, um den Radverkehr zu unterstützen. Die Förderung beträgt 25% der Anschaffungs- oder Leasingkosten über 36 Monate, maximal 500 € für Pedelecs und maximal 250 € für nicht-elektrische Lastenfahrräder. Für Fahrradanhänger beträgt die Förderung 30 % der Kosten, maximal 200 €.

Lastenfahrrad Förderung in Rees

Mit dem Förderprogram „REES RADELT!“ unterstützt die Stadt Rees ab sofort das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, einen Teil zur Verkehrswende beizutragen. Fahrradfahren ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern fördert auch die Gesundheit. Insbesondere Lastenräder helfen dabei, im Alltag auf die Nutzung des Autos zu verzichten. So lassen sich Einkäufe oder beispielsweise auch der tägliche Weg zur Kita gut mit Lastenräder bewerkstelligen.

Lastenfahrrad Förderung in Werther

Die Stadt Werther unterstützt den Umstieg auf die umweltfreundliche Alternative und möchte die Bürger mit einer Kaufprämie motivieren auf die praktischen Lastenräder aufzusteigen.

Lastenfahrrad Förderung in Hohenems

Die Stadt Hohenems verlängert die finanzielle Förderung für die Anschaffung eines Lastenfahrrads um ein weiteres Jahr.
Das Lastenrad Förderprogramm in Hohenems für Privatpersonen.

Lastenfahrrad Förderung in Hemmingen

Die Stadt Hemmingen unterstützt den Umstieg auf die umweltfreundliche Alternative und möchte die Bürger mit einer Kaufprämie motivieren auf die praktischen Lastenräder aufzusteigen.