Lastenrad Förderung in Tönisvorst - Prämie sichern

Neue Prämie der Stadt Nettetal für Lastenräder

“(E-)Lastenräder für Nettetal” ist das neue Förderprogramm der Stadt. Die Lastenrad Förderung beginnt ab dem 01.08.2021 und verfolgt das Ziel, das Mobilitätsbewusstsein in Nettetal zu verändern sowie den Radverkehrsanteil zu erhöhen. 

Somit können Sie nach der Bewilligung Ihres Förderantrags bis zu 30 % der Anschaffungskosten sparen, denn insgesamt bis zu 500 Euro fördert die Stadt Nettetal je Lasten e-Bike. 

Dafür müssen sich die Privatpersonen mit Erstwohnsitz in Nettetal lediglich bis Ende des Jahres bewerben. Schnell sein lohnt sich allerdings, denn wenn der Fördertopf vorher ausgeschöpft ist, ist auch die Förderung der Stadt beendet.

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

  • (e-)Lastenräder
    mit einer Zuladung von min. 45 kg (ohne Fahrer)
  • Anhänger für Lastenräder
    mit einer Zuladung von min. 45 kg

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • Maximal 30 % der Anschaffungskosten
  • Für Elektro-Lastenräder bis zu 500 Euro
  • Für Lastenräder ohne elektrische Unterstützung bis zu 300 Euro
  • Für Anhänger bis zu 100 Euro

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Natürliche Personen mit Erstwohnsitz in Nettetal

Wichtig: Es ist lediglich ein Lastenfahrrad pro Wohneinheit förderfähig. 

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Die Förderung kann mit Hilfe des Antragsformulars schriftlich bei der Stadt Nettetal beantragt werden. 

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:

Der Antrag muss schriftlich bei der Stadt eingereicht werden:

Stadt Nettetal

Fachbereich 61, Stadtentwicklung, Planung, Klimaschutz und Mobilität

Doerkesplatz 11, 

41334 Nettetal 

oder per Fax unter 02153/898 9 6110

 

Schritt 2:

Dem Antrag sind beizufügen:

  •  Wohnsitznachweis in Nettetal
  •  Kostenvoranschlag/Angebot

 

Halten Sie außerdem für das Ausfüllen des Antrags Ihre Kontodaten bereit und beschreiben Sie kurz, wofür Sie den Fördergegenstand gebrauchen werden.

 

Schritt 3:

Nachdem Ihre eingereichten Unterlagen von der Stadt geprüft wurden, erhalten Sie einen schriftlichen Bewilligungsbescheid. 

 

Wichtig: Mit dem Kauf des Fördergegenstands dürfen Sie erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheides beginnen.

 

Schritt 4:

Innerhalb von 3 Monaten nach dem Erhalt des Bescheides muss der Kauf getätigt und die Kaufbelege bei der Stadt Nettetal eingereicht werden. 

 

Für die Förderung können Sie sich bis zum 31.12.2021 bewerben. Falls der Fördertopf allerdings vorzeitig ausgeschöpft ist, wird das Programm ebenfalls geschlossen. 

 

 

Weitere Informationen zur Förderung in Nettetal 

 

Unsere Experten in Tönisvorst helfen Ihnen gerne weiter und finden mit Ihnen gemeinsam das passende Lastenrad!

Lastenrad Förderung in Tönisvorst - Jetzt Kaufprämie sichern

Lastenrad Förderung in NRW

Update: Am 01.12.2020 wurden die Förderhöchstgrenzen angepasst (siehe unter: Umfang der Förderung).

 

Mehr als 3.000 Lastenräder für Privatpersonen gefördert, das Förderprogramm des Landes war ein voller Erfolg! Am Dienstag, 31.03.2020 endete die Förderung für privat nutzbare e-Lastenräder in NRW. Sobald eine Fortführung des Programms geplant ist, informieren wir Sie hier rechtzeitig.

 

Unternehmer und Kommunen aufgepasst! Gewerbe und Kommunen können weiterhin Anträge stellen und Prämien erhalten, hier steht noch Förderbudget zur Verfügung!

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

  • Lastenfahrräder mit Elektromotor 
    - mit einer Nutzlast von mindestens 70 kg ohne Fahrer
    - und verlängertem Radstand oder einer fest verbundenen Transportvorrichtung 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • Für Kommunen und kommunale Betriebe bis zu 60 % der Anschaffungskosten, max. 4.200 €
  • Für Unternehmen (Freiberufler, Gewerbebetreibende, juristische Personen) bis zu 30 % der Anschaffungskosten, max. 2.100 €


Pro Antragssteller können bis zu fünf Lastenfahrräder pro Jahr bewilligt werden.

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Unternehmen mit (Wohn-)Sitz oder einer Niederlassung im Land Nordrhein-Westfalen 

Es werden leider keine privat nutzbaren Lastenräder gefördert. Das Budget ist aufgebraucht.

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Die Förderung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen kann ganz einfach online beantragt werden. 

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1: 
Holen Sie einen Kostenvoranschlag bzw. ein Angebot ein.

 

Schritt 2:

Füllen Sie das Online-Antragsformular aus und laden Sie den Kostenvoranschlag oder das entsprechende Angebot hoch. Über den Button "PIN-Code anfordern" wird an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse der PIN-Code geschickt. 

 

Wichtig: Der Code muss innerhalb von 30 Minuten eingegeben werden!

 

Schritt 3:

Bestätigen Sie die "wahrheitsgemäßen Angaben". Danach erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung. 

 

Schritt 4:

Nach der positiven Prüfung Ihres Antrages erhalten Sie den entsprechenden Zuwendungsbescheid. Danach kann, wie in dem Bescheid beschrieben, die Zuwendung abgerufen werden.

 

Schritt 5:

Nach der positiven Prüfung des Auszahlungsantrages wird die Zuwendung überwiesen.

 

Unsere Lastenfahrrad-Experten in Tönisvorst helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu Ihrem förderfähigen Lasten e-Bike!

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Lastenfahrrad Experten in Tönisvorst

Lastenrad Förderung in Tönisvorst

Gerne beraten wir Sie zum Thema Förderung von Lasten e-Bikes am Telefon oder in unserem Shop. 

 

Jeder, der sich für den Zuschuss für Lasten e-Bikes interessiert, kann sich gerne an unser Lastenfahrrad-Zentrum Tönisvorst wenden. Dort haben wir ein breite Auswahl an Lasten e-Bikes, um ein passendes Modell für Sie zu finden. 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

tv@lastenfahrrad-zentrum.de

Oder rufen Sie uns an:

02151 52 39 647

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Lastenfahrrad Förderung in NRW - jetzt die Umwelt schonen und Kaufprämie sichern

Der Umwelt bezogene Vorteil von e-Bikes gegenüber PKWs ist kein neues Thema mehr. Alltägliche Wege rasch zurückzulegen und dabei keine Abgase zu produzieren und noch dazu um den unbeliebten Berufsverkehr herum zu kommen, sind ohne Zweifel einige der größten Pluspunkte für das Fahren mit dem e-Bike. Das Transportieren von Waren, Gepäck und Gütern aller Art gilt für so manche allerdings noch als Aufgabe, die nicht ohne Auto zu bewältigen ist. Ein Irrglaube, den Lasten-, bzw. Cargo e-Bikes aus dem Weg räumen können.

Schwere Lasten mit dem Fahrrad zu befördern, kann sich natürlich als überaus anstrengend erweisen, besonders in Städten, die den ein oder anderen Hügel zu bieten haben. Ein kräftiger Elektromotor bietet hier die nötige Unterstützung, die es braucht um allen Schwierigkeiten zu trotzen. Mehrere Hersteller wie unter anderem Riese & Müller, Babboe oder auch Urban Arrow haben sich diesem e-Bike-Typus gewidmet, teilweise sogar ausschließlich. Wir alle profitieren dabei von mehr Bewegung und der Vermeidung von Stau - die Stadt und die Umwelt profitieren von weniger Abgasen in der Luft.