Lastenrad Förderung Nordheide

Lastenrad Förderung in Nordheide - Jetzt Kaufprämie sichern

Die Kaufprämie für das umweltfreundliche Lastenfahrrad in Nordheide

Das Förderprogramm "Stadtklima Buchholz" geht nun, aufgrund des Ratsbeschlusses Ende März 2021, in die nächste Runde. Die Förderung leistet einen Beitrag zur Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes der Stadt Buchholz in der Nordheide. Ein Ziel des Programms ist es die Elektromobilität zu fördern und unterstützen, damit die CO2-Emissionen in der Stadt reduziert werden. Vor allem private Haushalte liegen hierbei im Fokus und werden daher gefördert. Neben den weiteren Förderungsmöglichkeiten wie Sanierungen, Dachbegrünung und erneuerbare Energien, werden auch Elektrofahrräder und Ladestationen finanziell unterstützt. Für ein Lasten e-Bike (bis 25 km/h) erhalten Sie bis zu 20 % der Anschaffungskosten oder max. 500 Euro ausgezahlt. 

 

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

  • Neu gekauftes Lastenpedelec (bis 25 km/h und 500 W Motorleistung)

 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • max. 500 Euro oder bis zu 20 % der Anschaffungskosten

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Private Haushalte, die ihren Hauptwohnsitz in Buchholz i.d.N. haben

 

Wichtig: Pro privatem Haushalt können max. zwei e-Lastenräder gefördert werden.

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Die Informationen zum Förderprogramm "Stadtklima Buchholz" erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Buchholz in der Nordheide.

Wie kann ich die Förderung beantragen?

Schritt 1: 
Es ist keine Vorabantragstellung notwendig. Das bedeutet, dass die Fördermittel auf Grundlage Ihres vorgelegten Rechnungsbeleges ausgezahlt werden.

 

Wichtig: Die Rechnung darf nicht älter als ein Jahr sein. Außerdem muss das Lastenpedelec bei einem in Buchholz ansässigen Händler gekauft werden. 

 

Schritt 2:

Füllen Sie das Antragsformular "Förderantrag Elektromobilität (geändert 2021)" aus und unterschreiben Sie dieses. Hierfür benötigen Sie auch Ihre Bankverbindung.

 

Schritt 3:

Senden Sie das Formular an: 

 

 Stadt Buchholz in der Nordheide

- Der Bürgermeister -

Rathausplatz 1

21244 Buchholz in der Nordheide

 

 

 

Unsere Lastenfahrrad-Experten in Nordheide helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu Ihrem förderfähigen Lasten e-Bike!

Lastenfahrrad Förderung in Niedersachsen

Privathaushalte, natürliche und juristische Personen können ab sofort eine Kaufprämie für den Lastenrad Kauf erhalten

Mit Hilfe des Kundenportals der NBank können Sie sich ab sofort für das Förderprogramm Lastenräder in Niedersachsen registrieren. 

Die Förderung des Bundeslandes startet und das Verkehrsministerium stellt dafür 700.000 Euro zur Verfügung. Mit bis zu 800 Euro wird der Kauf der Lastenräder gefördert, um künftig noch mehr Menschen für den Umstieg auf das umweltfreundliche Lastenrad zu begeistern. 

Auch Unternehmen, Körperschaften, Vereine oder Stiftungen können zur Verbreitung von Lastenrädern beitragen und erhalten dabei einen Zuschuss bis zu 800 Euro. 

Was wird gefördert?

In Frage kommen für die Förderung:

 

  • Lastenfahrrad mit elektronischer Unterstützung 
  • Sowie Lasten S-Pedelecs
  • Lastenfahrrad ohne elektronische Antriebsunterstützung


Wichtig: 

  • Die Mindestzuladung (ohne Fahrer) muss 40 Kilogramm betragen
  • Lastenräder, die ausschließlich für den Personentransport konzipiert sind (z.B. Rikschas) und Lastenräder, die selbst bzw. deren Sonderaufbauten als Verkaufsfläche genutzt werden nicht gefördert
  • Zubehörteile und Nachrüstungen sind ebenfalls nicht förderfähig

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

 

  • Für Lastenfahrräder mit elektronischer Unterstützung (auch Lasten S-Pedelecs) bis zu 800 Euro
  • Für Lastenfahrräder ohne Unterstützung bis zu 400 Euro

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

 

  • Privatpersonen mit Hauptwohn- bzw. Sitz in Niedersachsen
  • Natürliche und juristische Personen (Gesellschaften, Vereine, Körperschaften, Gebietskörperschaften, Anstalten, Stiftungen, Genossenschaften), die ihren Hauptsitz, Niederlassung oder Tätigkeitsschwerpunkt in Niedersachsen haben

Wichtig:

  • Bei Verleihanbietern werden bei maximal 10 Lastenrädern pro natürlicher oder juristischer Person gefördert
  • Kommunale Gebietskörperschaften müssen pro Förderung mindestens drei Lastenräder beantragen

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:

Auf der Seite der NBank können sich elektronisch die Antragstellung vornehmen. Hier werden Sie Schritt für Schritt begleitet und können schlussendlich den Antrag sowie die zusätzlichen Dokumente online einreichen. Zusätzlich muss der Antrag für das Förderprogramm innerhalb von 4 Wochen unterschrieben auf dem Postweg zur NBank geschickt werden. Bis spätestens 31.12.2021 muss der Antrag online sowie postalisch vorliegen. 

 

Schritt 2:

Sie müssen sich zuerst im Kundenportal der NBank registrieren, um hier die den Antrag zu stellen, Rückmeldungen oder auch Abrechnungen zu erhalten. 

 

Schritt 3:

Bitte senden Sie den Antrag und alle Unterlagen nachdem Sie diese digital im Portal verschickt haben auch auf dem Postweg. Hierfür bitte alle Unterlagen, auf denen eine Unterschrift von Ihnen benötigt wird, ausdrucken und im Original per Post versenden:

 

Investitions- und Förderbank

Niedersachsen – NBank

Günther-Wagner-Allee 12–16

30177 Hannover

 

Schritt 4:

Bitte beginnen Sie mit der Maßnahme erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheides, damit Sie die Förderung für das Lastenrad erhalten können.

 

Schritt 5:

Der entsprechende Verwendungsnachweis muss innerhalb von 3 Monaten nach Ende des Bewilligungszeitraums (9 Monate nach Erteilung des Förderbescheids) der NBank vorgelegt werden. Nach Prüfung des Nachweises erfolgt die Auszahlung des Förderbetrags. 

 

Weitere Informationen 

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Lastenfahrrad Experten in Nordheide

Lastenrad Förderung in Buchholz in der Nordheide

Gerne beraten wir Sie zum Thema Förderung von Lasten e-Bikes am Telefon, online oder in unserem Lastenfahrrad-Zentrum. 

 

Jeder, der sich für den Zuschuss für Lasten e-Bikes interessiert, kann sich gerne an unser Lastenfahrrad-Zentrum Nordheide wenden. Dort haben wir ein breite Auswahl an Lasten e-Bikes, um ein passendes Modell für Sie zu finden. 

Hier finden Sie uns:

Jetzt Beratungstermin vereinbaren:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Lastenfahrrad Förderung in Nordheide - jetzt die Umwelt schonen und Kaufprämie sichern

Der Umwelt bezogene Vorteil von e-Bikes gegenüber PKWs ist kein neues Thema mehr. Alltägliche Wege rasch zurückzulegen und dabei keine Abgase zu produzieren und noch dazu um den unbeliebten Berufsverkehr herum zu kommen, sind ohne Zweifel einige der größten Pluspunkte für das Fahren mit dem e-Bike. Das Transportieren von Waren, Gepäck und Gütern aller Art gilt für so manche allerdings noch als Aufgabe, die nicht ohne Auto zu bewältigen ist. Ein Irrglaube, den Lasten-, bzw. Cargo e-Bikes aus dem Weg räumen können.

Schwere Lasten mit dem Fahrrad zu befördern, kann sich natürlich als überaus anstrengend erweisen, besonders in Städten, die den ein oder anderen Hügel zu bieten haben. Ein kräftiger Elektromotor bietet hier die nötige Unterstützung, die es braucht um allen Schwierigkeiten zu trotzen. Mehrere Hersteller wie unter anderem Riese & Müller, Babboe oder auch Urban Arrow haben sich diesem e-Bike-Typus gewidmet, teilweise sogar ausschließlich. Wir alle profitieren dabei von mehr Bewegung und der Vermeidung von Stau - die Stadt und die Umwelt profitieren von weniger Abgasen in der Luft.