Lastenrad Förderung in Niedersachsen 

Lastenfahrrad Förderung in Hannover - jetzt Kaufprämie sichern

Jetzt Prämie in Niedersachsen sichern

Privathaushalte, natürliche und juristische Personen können ab sofort eine Kaufprämie für den Lastenrad Kauf erhalten

Mit Hilfe des Kundenportals der NBank können Sie sich ab sofort für das Förderprogramm Lastenräder in Niedersachsen registrieren. 

Die Förderung des Bundeslandes startet und das Verkehrsministerium stellt dafür 700.000 Euro zur Verfügung. Mit bis zu 800 Euro wird der Kauf der Lastenräder gefördert, um künftig noch mehr Menschen für den Umstieg auf das umweltfreundliche Lastenrad zu begeistern. 

Auch Unternehmen, Körperschaften, Vereine oder Stiftungen können zur Verbreitung von Lastenrädern beitragen und erhalten dabei einen Zuschuss bis zu 800 Euro. 

Was wird gefördert?

In Frage kommen für die Förderung:

 

  • Lastenfahrrad mit elektronischer Unterstützung 
  • Sowie Lasten S-Pedelecs
  • Lastenfahrrad ohne elektronische Antriebsunterstützung


Wichtig: 

  • Die Mindestzuladung (ohne Fahrer) muss 40 Kilogramm betragen
  • Lastenräder, die ausschließlich für den Personentransport konzipiert sind (z.B. Rikschas) und Lastenräder, die selbst bzw. deren Sonderaufbauten als Verkaufsfläche genutzt werden nicht gefördert
  • Zubehörteile und Nachrüstungen sind ebenfalls nicht förderfähig

 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

 

  • Für Lastenfahrräder mit elektronischer Unterstützung (auch Lasten S-Pedelecs) bis zu 800 Euro
  • Für Lastenfahrräder ohne Unterstützung bis zu 400 Euro

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

 

  • Privatpersonen mit Hauptwohn- bzw. Sitz in Niedersachsen
  • Natürliche und juristische Personen (Gesellschaften, Vereine, Körperschaften, Gebietskörperschaften, Anstalten, Stiftungen, Genossenschaften), die ihren Hauptsitz, Niederlassung oder Tätigkeitsschwerpunkt in Niedersachsen haben

Wichtig:

  • Bei Verleihanbietern werden bei maximal 10 Lastenrädern pro natürlicher oder juristischer Person gefördert
  • Kommunale Gebietskörperschaften müssen pro Förderung mindestens drei Lastenräder beantragen

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:

Auf der Seite der NBank können Sie elektronisch die Antragstellung vornehmen. Hier werden Sie Schritt für Schritt begleitet und können schlussendlich den Antrag sowie die zusätzlichen Dokumente online einreichen. Zusätzlich muss der Antrag für das Förderprogramm innerhalb von 4 Wochen unterschrieben auf dem Postweg zur NBank geschickt werden. Bis spätestens 31.12.2021 muss der Antrag online sowie postalisch vorliegen. 

 

Schritt 2:

Sie müssen sich zuerst im Kundenportal der NBank registrieren, um hier den Antrag zu stellen, Rückmeldungen oder auch Abrechnungen zu erhalten. 

 

Schritt 3:

Bitte senden Sie den Antrag und alle Unterlagen nachdem Sie diese digital im Portal verschickt haben auch auf dem Postweg. Hierfür bitte alle Unterlagen, auf denen eine Unterschrift von Ihnen benötigt wird, ausdrucken und im Original per Post versenden:

 

Investitions- und Förderbank

Niedersachsen – NBank

Günther-Wagner-Allee 12–16

30177 Hannover

 

Schritt 4:

Bitte beginnen Sie mit der Maßnahme erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheides, damit Sie die Förderung für das Lastenrad erhalten können.

 

Schritt 5:

Der entsprechende Verwendungsnachweis muss innerhalb von 3 Monaten nach Ende des Bewilligungszeitraums (9 Monate nach Erteilung des Förderbescheids) der NBank vorgelegt werden. Nach Prüfung des Nachweises erfolgt die Auszahlung des Förderbetrags. 

 

Weitere Informationen 

Lastenfahrrad Förderung in Hannover

Ab dem 19.03.2019 können Anträge gestellt werden, um den Frühling mit Hilfe der Förderrichtlinie "LaRaLaPed" mit einem neuen Lastenfahrrad zu feiern. Die Sparkasse Hannover hat es sich erneut zum Auftrag gemacht, dieses Vorhaben mit 25.000 Euro zu fördern. Der Erwerb eines neuen Lastenfahrrads oder Lasten e-Bikes wird mit einer Kaufprämie bis zu 1.000 Euro unterstützt.

 

Die Bearbeitung der Anträge erfolgt nach Eingangsdatum und maximal bis zur Ausnutzung des Budgets von 25.000 Euro. 

 

Update: Aktuell sind alle Fördermittel vergeben. Sobald eine Fortführung des Programms bekannt ist, informieren wir Sie hier.

 

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

  • ein- und zweispurige, zulassungs- und versicherungsfreie Lastenfahrräder mit und ohne batterieelektrischer Tretunterstützung (Lastenpedelecs bis 25 km/h)
  • zulassungs- und versicherungspflichtige Lastenpedelecs bis 45 km/h, die mindestens eine Lasten Zuladung von 40 kg (zzgl. Fahrergewicht) ermöglichen.

An die Förderung ist die Bedingung geknüpft, dass die geförderten Lastenfahrräder und Lastenpedelecs für die Dauer der Zweckbindungsfrist (beträgt 24 Monate) für gewerbliche oder gemeinnützige Zwecke in der Region Hannover genutzt werden.

Umfang der Förderung

Die Förderung gilt nur für Lastenfahrräder oder Lasten e-Bikes, die bei Händlern mit Sitz oder Niederlassung in der Region Hannover gekauft werden.

 

Die Förderhöhe beträgt:

  • Für Lasten e-Bikes (also mit Motorunterstützung beträgt die Förderung 25 % der Netto Anschaffungskosten (Gesamtkosten abzüglich der gesetzl. Mehrwertsteuer), max. jedoch 1.000 €.
  • Für Lastenräder ohne Motor 25 % der Netto Anschaffungskosten (Gesamtkosten abzüglich der gesetzl. Mehrwertsteuer), max. jedoch 500€

Wer kann einen Antrag stellen?

Einen Antrag stellen können:

  • Gewerbebetriebe und Unternehmen unabhängig von der Rechtsform mit Sitz oder Niederlassung in der Region Hannover
  • Freiberuflich tätige Personen, die ebenfalls in der Region Hannover ansässig sind
  • Stiftungen, Genossenschaften, eingetragene Vereine und Körperschaften des öffentlichen Rechts aus der Region Hannover.
  • Keinen Antrag stellen dürfen Gebietskörperschaften, Bundes- /Landesbehörden, Privatpersonen sowie politische Parteien. 

Wie läuft die Förderung ab?

Der Antrag zum Erhalt der Kaufprämie kann ab dem 19.03.2019 eingereicht werden. Die Bearbeitung erfolgt nach dem Datum der Einreichung des vollständigen Antrags. Den Förderungsantrag können Sie ganz einfach über den unten eingebundenen PDF-Download herunterladen und ausgefüllt mit den sonstigen Unterlagen an folgende Adresse schicken: 

 

Region Hannover

Fachbereich Verkehr

OE 86.04 – Verkehrsentwicklung und Verkehrsmanagement

Hildesheimer Straße 18

30169 Hannover

 

Alternativ kann der Antrag auch per Mail an die Adresse laralaped@region-hannover.de geschickt werden.

 

Und so gehen Sie vor: 

 

Schritt 1: 

Antragstellung - Ausfüllen und Einreichung der Antragsunterlagen

 

Senden Sie folgende Unterlagen an die oben genannte Adresse:

  • ausgefülltes Antragsformular
  • Kopie des Gewerbescheins oder
  • Kopie des Handelsregisterauszugs oder
  • Nachweis über die Ansässigkeit in der Region Hannover
  • Kostenvoranschlag/Angebot für gewünschtes e-Cargobike (Das können Sie ganz einfach bei uns anfragen!)

 

Welchen der drei oben genannten Nachweise (Gewerbeschein, Handelsregisterauszug oder Nachweis Ansässigkeit Hannover) Sie über das Angebot hinaus einreichen müssen, hängt davon ab, ob Sie sich als freiberuflich tätige Person, als Gewerbebetrieb oder Unternehmen oder als Stiftung, Genossenschaft, eingetragener Verein oder Körperschaft des öffentlichen Rechts um die Kaufprämie bemühen.

 

Nutzen Sie für die Antragsstellung unbedingt den Vordruck der Region Hannover, den Sie unten auf der Seite als PDF herunterladen können. 

 

Schritt 2:

Einreichung der Kaufunterlagen zur Prämienauszahlung - Nach Bewilligung des Antrags reichen Sie folgende Dokumente nach:

 

  • Kopie der Rechnung
  • Kopie des Kaufvertrags
  • Kopie Zahlungsnachweis (Kopie Händlerquittung, Kontoauszug oder Überweisungsträger)

 

Die Unterlagen reichen Sie ebenfalls bei der Region Hannover (s.o. genannte Adresse) ein.  Die Auszahlung der Fördersumme erfolgt nach Prüfung der eingereichten Unterlagen.

 

Wichtig: Nach Erhalt des Bewilligungsbescheid haben Sie als Antragsteller nur 3 Monate Zeit, die Mittel abzurufen und das gewünschte Cargo e-Bike zu kaufen!

 

 

Mehr Infos über die Förderung für die Region Hannover können Sie ganz einfach HIER erhalten. 

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Lastenfahrrad Experten in Hannover

Lastenrad Förderung in Hannover

Gerne beraten wir Sie zum Thema Förderung von Lasten e-Bikes am Telefon oder in unserem Shop. 

 

Jeder, der sich für den Zuschuss für Lasten e-Bikes interessiert, kann sich gerne an unser Lastenfahrrad-Zentrum Hannover wenden. Dort haben wir ein breite Auswahl an Lasten e-Bikes, um ein passendes Modell für Sie zu finden. 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Rufen Sie uns an:
0511 47532940 

hannover@lastenfahrrad-zentrum.de 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Lastenfahrrad Förderung in Hannover - jetzt die Umwelt schonen und Kaufprämie sichern

Der Umwelt bezogene Vorteil von e-Bikes gegenüber PKWs ist kein neues Thema mehr. Alltägliche Wege rasch zurückzulegen und dabei keine Abgase zu produzieren und noch dazu um den unbeliebten Berufsverkehr herum zu kommen, sind ohne Zweifel einige der größten Pluspunkte für das Fahren mit dem e-Bike. Das Transportieren von Waren, Gepäck und Gütern aller Art gilt für so manche allerdings noch als Aufgabe, die nicht ohne Auto zu bewältigen ist. Ein Irrglaube, den Lasten-, bzw. Cargo e-Bikes aus dem Weg zu räumen können.

Schwere Lasten mit dem Fahrrad zu befördern, kann sich natürlich als überaus anstrengend erweisen, besonders in Städten, die den ein oder anderen Hügel zu bieten haben. Ein kräftiger Elektromotor bietet hier die nötige Unterstützung, die es braucht um allen Schwierigkeiten zu trotzen. Mehrere Hersteller wie unter anderem Riese & Müller, Babboe oder auch Urban Arrow haben sich diesem e-Bike-Typus gewidmet, teilweise sogar ausschließlich. Wir alle profitieren dabei von mehr Bewegung und der Vermeidung von Stau - die Stadt und die Umwelt profitieren von weniger Abgasen in der Luft.