Aktion: 0%-Finanzierung (10, 20 oder 30 Monatsraten) vom 17.09. bis 9.10.2021 sichern! - Jetzt mehr erfahren
Deutschlands Lastenrad Experten

Lastenrad Förderung in Düsseldorf - Prämie sichern

Für die Düsseldorferinnen und Düsseldorfer gibt es verschiedene Möglichkeiten eine Prämie für Lastenräder zu erhalten. Es kann zwischen der bundesweiten Förderung, der Förderung in NRW, der neuen Düsseldorfer Prämie sowie der in Meerbusch unterschieden werden. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

Ab 01.06.2021 neue Lastenrad Förderung in Düsseldorf

Der Stadtrat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat am 29.04.2021 das Förderprogramm für Lastenfahrräder sowie -anhänger beschlossen. Damit setzt der Rat ein Zeichen für den Klimaschutz und bezuschusst dies mit bis zu 50 % der Anschaffungskosten bzw. max. 2.500 Euro. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Förderbudget bereits auf 2 Mio. Euro aufgestockt. 

Was wird gefördert?

In Frage kommen für die Förderung:

  • Lastenfahrräder mit und ohne Elektromotor
    - Mit einer Nutzlast von min. 150 kg oder möglichen Zuladung von min. 50 kg
    - Oder mit einem Mindest-Transportvolumen von 1m³ 
  • Gespanne, bestehend aus Lastenrad und Anhänger
    - Mit einer Nutzlast von min. 150 kg oder möglichen Zuladung von min. 100 kg
    - Oder mit einem Mindest-Transportvolumen von 1m³ 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • Bis zu 50 % der Anschaffungskosten
  • Max. 2.500 € pro Lastenfahrrad
  • Max. 3.000 € für Gespanne

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Privatpersonen mit Erstwohnsitz in Düsseldorf
  • Eingetragene oder gemeinnützige Vereine und Verbände (Eintrag im Düsseldorfer Vereinsregister oder mit Niederlassung in Düsseldorf)
  • Private Unternehmen bis zu einer Betriebsgröße von 9 Mitarbeitenden sowie sonstige Selbstständige und Freiberufler (mit Firmensitz oder Niederlassung in Düsseldorf; unabhängig von ihrer Rechtsform, einschließlich Genossenschaften)
  • In freier Trägerschaft befindliche Kindertagestätten, Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe, Schulen und Krankenhäuser im Stadtgebiet Düsseldorf

 

Wichtig: Im Gewerbebereich können max. bis zu 2 Fahrzeuge bzw. Gespanne gefördert werden und bei Privatpersonen ist je Haushalt ein Antrag zulässig. 

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Die Förderung startet am 01.06.2021 und der entsprechende Förderantrag wird direkt bei der Stadt Düsseldorf eingereicht. 

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:

Bitte füllen Sie den entsprechenden Antrag aus. Der digitale Förderantrag und die Förderrichtline sind rechtzeitig auf der Homepage der Stadt Düsseldorf abrufbar.

 

Schritt 2:

Die Bearbeitung der Anträge erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs. Nur vollständige Anträge können von der Stadt bearbeitet werden. Dazu gehören neben dem Antragsvordruck und den einzureichenden Unterlagen, auch ein ausgefüllter Kostenvoranschlag des Fachhandels.

 

Schritt 3:

Sofern alle Fördervoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt innerhalb von 6 Wochen die entsprechende Bewilligung der Stadt. 

 

Unsere Experten aus dem Lastenfahrrad-Zentrum Düsseldorf helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu den förderfähigen Lastenrädern.

Kontaktieren Sie uns einfach und besuchen Sie uns in unserem Lastenfahrrad-Zentrum in Düsseldorf.

Die Lastenrad-Experten vor Ort unterstützen Sie auch gerne telefonisch bei der Suche nach Ihrem perfekten Lasten e-Bike. 

Bundesweite Förderung - die Kaufprämie für das umweltfreundliche Lastenrad mit Elektromotor

 

Das neue Förderprogramm ist im März 2021 in Kraft getreten und unterstützt Unternehmen dabei ihren Transport umweltfreundlicher zu gestalten. Die bundesweite Förderung für Schwerlasträder, die im Februar 2021 endetet, wurde bereits sehr gut angenommen. Das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat sich dafür entschieden die Förderung ab diesem Jahr anzupassen und bewilligt somit auch die Anschaffung von leichteren Lasten e-Bikes mit einer Nutzlast ab 120 kg.

 

Weiteren Infos zur bundesweiten Förderung:

 

Was wird gefördert?

Folgende Produkte werden vom Bund gefördert:

 

  • Lasten e-Bikes
  • e-Lastenfahrradanhänger
  • Mikro-Depots

 

Die Fördergegenstände (Lasten e-Bikes und e-Lastenfahrradanhänger) müssen die folgenden Anforderungen erfüllen:

 

  • jeweils eine Nutzlast von min. 120 kg aufweisen
  • Transportmöglichkeit, die unlösbar verbunden ist
  • serienmäßig und fabrikneu sein

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

 

  • Es werden 25 % des Kaufpreises erstattet, bzw. Beträge bis zu 2500 Euro

Wer kann einen Antrag stellen?

Folgende Personen/Gruppierungen können einen Antrag stellen:

 

  • Private Unternehmen unabhängig von ihrer Rechtsform (einschließlich Genossenschaften) und der Art ihrer Tätigkeit (einschließlich freiberuflich Tätigen)
  • Unternehmen mit kommunaler Beteiligung
  • Kommunen (Städte, Gemeinden, Landkreise)
  • Körperschaften / Anstalten des öffentlichen Rechts (z.B. Hochschulen)
  • Rechtsfähige Vereine und Verbände
Lastenrad Förderung in Düsseldorf - Jetzt Kaufprämie sichern

Jetzt Lastenfahrrad Prämie in NRW sichern

Mehr als 3.000 Lastenräder für Privatpersonen gefördert, das Förderprogramm des Landes war ein voller Erfolg! Am Dienstag, 31.03.2020 endete die Förderung für privat nutzbare e-Lastenräder in NRW. Sobald eine Fortführung des Programms geplant ist, informieren wir Sie hier rechtzeitig.

 

Unternehmer und Kommunen aufgepasst! Gewerbe und Kommunen können weiterhin Anträge in NRW stellen und Prämien erhalten, hier steht noch Förderbudget zur Verfügung!

 

Update: Am 01.12.2020 wurden die Förderhöchstgrenzen angepasst (siehe unter: Umfang der Förderung).

 

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

  • Lastenfahrräder mit Elektromotor 
    - mit einer Nutzlast von mindestens 70 kg ohne Fahrer
    - und verlängertem Radstand oder einer fest verbundenen Transportvorrichtung 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • Für Kommunen und kommunale Betriebe bis zu 60 % der Anschaffungskosten, max. 4.200 €
  • Für Unternehmen (Freiberufler, Gewerbebetreibende, juristische Personen) bis zu 30 % der Anschaffungskosten, max. 2.100 €


Pro Antragssteller können bis zu fünf Lastenfahrräder pro Jahr bewilligt werden.

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Unternehmen mit (Wohn-)Sitz oder einer Niederlassung im Land Nordrhein-Westfalen 

Es werden leider keine privat nutzbaren Lastenräder gefördert. Das Budget ist aufgebraucht.

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Die Förderung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen kann ganz einfach online beantragt werden. 

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1: 
Holen Sie einen Kostenvoranschlag bzw. ein Angebot ein.

 

Schritt 2:

Füllen Sie das Online-Antragsformular aus und laden Sie den Kostenvoranschlag oder das entsprechende Angebot hoch. Über den Button "PIN-Code anfordern" wird an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse der PIN-Code geschickt. 

 

Wichtig: Der Code muss innerhalb von 30 Minuten eingegeben werden!

 

Schritt 3:

Bestätigen Sie die "wahrheitsgemäßen Angaben". Danach erhalten Sie eine E-Mail zur Bestätigung. 

 

Schritt 4:

Nach der positiven Prüfung Ihres Antrages erhalten Sie den entsprechenden Zuwendungsbescheid. Danach kann, wie in dem Bescheid beschrieben, die Zuwendung abgerufen werden.

 

Schritt 5:

Nach der positiven Prüfung des Auszahlungsantrages wird die Zuwendung überwiesen.

 

Unsere Lastenfahrrad-Experten in Düsseldorf helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie zu Ihrem förderfähigen Lasten e-Bike!

Jetzt Lastenfahrrad Prämie in Meerbusch sichern

Ab April 2021 bis 31.12.2021 werden in Meerbusch Lastenräder und Gründächer gefördert. Ganz nach dem Motto "Meerbusch lädt auf" bezuschusst die Stadt Lastenräder mit und ohne e-Antrieb. Denn auch schon jetzt spielt das Fahrrad eine besondere Rolle im Meerbuscher Stadtverkehr und darauf soll aufgebaut werden. Die Meerbuscher sollen weiter auf die umweltfreundliche Alternative umsteigen und den PKW stehen lassen, speziell für den Bereich Einkauf sowie Lastentransport. Dafür unterstützt die Stadt ihre Bürgerinnen und Bürger mit einer Prämie in Höhe von 35 % der anrechenbaren Kosten.

 

Update: Das Fördervolumen des Förderprogramms ist leider bereits ausgeschöpft. Es können keine weiteren Anträge bewilligt werden. Sobald es Neuigkeiten zur Förderung in Meerbusch gibt, erfahren Sie diese hier. 

 

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

 

  • Lastenfahrräder mit und ohne Elektromotor 

- mit einer Nutzlast von mindestens 150 kg 

- und einer standardisierten Transportvorrichtung, die fest verbunden ist

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • Bis zu 35 % der Anschaffungskosten und max. 1.500 € Lasten e-Bike / max. 1.000 € für ein Lastenfahrrad

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien: 

  • Volljährige Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Meerbusch
  • Nutzergemeinschaften (wie Hausgemeinschaften oder Nachbarschaften)

Wo kann ich die Förderung beantragen?

Das Antragsformular und weitere Informationen zur Förderung erhalten Sie auf der Homepage der Stadt Meerbusch. 

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:
Die Antragsstellung und der Kauf dürfen frühestens mit Inkrafttreten dieser Richtlinie zum 01.04.2021 erfolgen. Anträge und Käufe, die vorher gestellt oder getätigt werden, können leider nicht berücksichtigt werden. 

 

Schritt 2:

Bitte füllen Sie das entsprechende Antragsformular aus und senden Sie es per Post oder E-Mail unterschrieben an die Stadt Meerbusch:

 

Stadt Meerbusch

Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz

Wittenberger Str. 21

40668 Meerbusch

radaktiv@meerbusch.de

 

Bitte beachten Sie, dass Sie die nachfolgenden Anlagen bereitstellen:

  • Nachweis über den Hauptwohnsitz in der Stadt Meerbusch
  • Verbindliches Angebot / Kostenvoranschlag 
  • Für die Nutzergemeinschaft: Liste der Nutzungsberechtigten (inkl. Name, Anschrift, Geburtsdatum und Unterschrift)

 

Schritt 3:

Der Antragsteller ist verpflichtet, innerhalb von 3 Monaten nach Erhalt des Zuwendungsbescheids alle Kaufnachweise einzureichen. Hierbei handelt es sich um die Rechnungskopie sowie die Rahmennummer und Nutzlast des Lastenrades. 

 

Schritt 4:

Sobald alle Nachweise eingereicht wurden, erfolgt die Auszahlung der Kaufprämie.  

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Lastenfahrrad Experten in Düsseldorf

Lastenrad Förderung in Düsseldorf

Gerne beraten wir Sie zum Thema Förderung von Lasten e-Bikes am Telefon oder in unserem Shop. 

 

Jeder, der sich für den Zuschuss für Lasten e-Bikes interessiert, kann sich gerne an unser Lastenfahrrad-Zentrum Düsseldorf wenden. Dort haben wir ein breite Auswahl an Lasten e-Bikes, um ein passendes Modell für Sie zu finden. 

Rufen Sie uns an:
0211 22 966 966 

 

        duesseldorf@lastenfahrrad-zentrum.de

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Lastenfahrrad Förderung in NRW - jetzt die Umwelt schonen und Kaufprämie sichern

Der Umwelt bezogene Vorteil von e-Bikes gegenüber PKWs ist kein neues Thema mehr. Alltägliche Wege rasch zurückzulegen und dabei keine Abgase zu produzieren und noch dazu um den unbeliebten Berufsverkehr herum zu kommen, sind ohne Zweifel einige der größten Pluspunkte für das Fahren mit dem e-Bike. Das Transportieren von Waren, Gepäck und Gütern aller Art gilt für so manche allerdings noch als Aufgabe, die nicht ohne Auto zu bewältigen ist. Ein Irrglaube, den Lasten-, bzw. Cargo e-Bikes aus dem Weg räumen können.

Schwere Lasten mit dem Fahrrad zu befördern, kann sich natürlich als überaus anstrengend erweisen, besonders in Städten, die den ein oder anderen Hügel zu bieten haben. Ein kräftiger Elektromotor bietet hier die nötige Unterstützung, die es braucht um allen Schwierigkeiten zu trotzen. Mehrere Hersteller wie unter anderem Riese & Müller, Babboe oder auch Urban Arrow haben sich diesem e-Bike-Typus gewidmet, teilweise sogar ausschließlich. Wir alle profitieren dabei von mehr Bewegung und der Vermeidung von Stau - die Stadt und die Umwelt profitieren von weniger Abgasen in der Luft.