Lastenrad Förderung in Braunschweig - Prämie sichern

Lastenrad Förderung in Braunschweig - Jetzt Kaufprämie für Gewerbetreibende sichern

Ab sofort können wieder Anträge auf Förderung der Stadt Braunschweig gestellt werden. Hiervon sollen Anschaffungen der Lastenräder sowie Lastenpedelecs für gewerbliche und gemeinnützige Antragsteller gefördert werden. Da sich die generelle Nachfrage gesteigert hat und viele Braunschweiger die Chance erhalten möchten, umweltschonend und lärmreduziert von A nach B zu kommen, wurde die Förderung für moderne Mobilität ins Leben gerufen. Die Förderrichtlinie der Stadt Braunschweig soll dazu beitragen, dass Anschaffungshürden überwunden und Lastenräder bzw. Pedelecs anstelle von Kraftfahrzeugen verwendet werden können.

 

Die eingegangenen Förderanträge werden direkt auf Vollständigkeit geprüft und sobald der städtische Haushalt 2021 rechtskräftig ist, erhalten die entsprechenden Antragstellenden einen positiven Bewilligungsbescheid - bis der Fördertopf ausgeschöpft ist!

 

Was wird gefördert?

 In Frage kommen für die Förderung:

  • Lastenfahrrad mit elektronischer Untersützung (Lastenpedelec bis 25 km/h)
  • Lastenfahrrad ohne elektronische Antriebsunterstützung

 

Die Lastenfahrräder müssen StVO-konforme, zulassungs- und versicherungsfreie Fördergegenstände sein. 

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

  • Für Lastenfahrräder mit elektronischer Unterstützung bis zu 25% der Netto-Kosten (Gesamtkosten ohne gesetzliche Mehrwertsteuer) und max. 1.000 € 
  • Für Lastenfahrräder ohne elektrische Antriebsunterstützung bis zu 25% der Netto-Kosten (Gesamtkosten ohne gesetzliche Mehrwertsteuer) und max. 500 €

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

  • Gewerbebetriebe / Unternehmen mit einem Sitz oder Niederlassung in der Stadt Braunschweig
  • Freiberuflich tätige Personen mit Sitz in der Stadt Braunschweig 
  • Stiftungen, Genossenschaften, eingetragene Vereine und Körperschaften des öffentlichen Rechts mit Sitz in der Stadt Braunschweig
  • Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) der Stadt Braunschweig

 

Bitte beachten Sie, dass Sie keine Förderung erhalten, wenn Sie den Kauf vor der Antragsstellung getätigt haben. 

 

Die Antragsteller dürfen die Förderung lediglich einmal pro Jahr beantragen.

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:

Wichtig: Stellen Sie den Antrag vor dem Kauf. Hier finden Sie das Antragsformular der Stadt Braunschweig

Schritt 2:

Füllen Sie das Antragsformular online aus und laden Sie die entsprechenden Unterlagen der Checkliste hoch. 

 

WichtigBeachten Sie beim Hochladen der notwendigen Dateien bitte, dass

  • die jeweilige Datei nicht größer als 4 MB
  • die Gesamtgröße der Dateien nicht größer als 30 MB ist
  • die Datenformate pdf, jpg, jpeg oder png sind
  • keine Leerzeichen im Dateinamen enthalten sind
  • bei mehreren Dateien unterschiedliche Dateinamen vorhanden sein müssen

 

 

Checkliste:

Bitte nicht vergessen, die nachfolgenden Unterlagen beizulegen:

  • Für Gewerbetreibende: Aktueller Gewerbeschein oder ein Handelsregisterauszug in Kopie, aus dem der Sitz oder eine Niederlassung in der Stadt Braunschweig hervorgeht
  • Für Freiberufler: Nachweis in Kopie, aus dem die Braunschweiger Betriebsstätte der Antragsteller hervorgeht
  • Für Stiftungen, Genossenschaften, eingetragene Vereine und Körperschaften: Nachweis in Kopie, aus dem der Braunschweiger Sitz der Antragsteller hervorgeht 
  • Für Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG): Kopie des bestandskräftigen Beschlusses der WEG zur Einreichung eines Förderungsantrages, der Anschaffung eines Lastenfahrrads/Lastenpedelecs sowie eines aktuellen Grundbuchauszugs, aus dem das Braunschweiger Gründstück der WEG hervorgeht
  • Typenbeschreibung bzw. Angebot des ausgesuchten Lastenfahrrads/Lastenpedelecs

 

Schritt 3:

Die eingegangenen Förderanträge werden direkt auf Vollständigkeit geprüft und sobald der städtische Haushalt 2021 rechtskräftig ist, erhalten die entsprechenden Antragstellenden einen positiven Bewilligungsbescheid - bis der Fördertopf ausgeschöpft ist!

 

Schritt 4: 

Nach Abschluss des Kaufvertrags muss diese Kopie sowie eine Kopie der Kassenquittung unverzüglich an die Stadt Braunschweig geschickt werden.

 

Schritt 5:

Sie erhalten die Auszahlung nach Rechtskraft des Haushaltes. Die generelle Zuschussgewährung erfolgt zuvor unter Vorbehalt der Rechtskraft des Haushaltes. 

 

 

Die zusammengefasste Förderrichtlinie der Stadt Braunschweig steht Ihnen als Download bereit.

 

Lastenfahrrad Förderung in Niedersachsen

Lastenfahrrad Förderung - jetzt beraten lassen und Geld sparen

Privathaushalte, natürliche und juristische Personen können ab sofort eine Kaufprämie für den Lastenrad Kauf erhalten

Mit Hilfe des Kundenportals der NBank können Sie sich ab sofort für das Förderprogramm Lastenräder in Niedersachsen registrieren. 

Die Förderung des Bundeslandes startet und das Verkehrsministerium stellt dafür 700.000 Euro zur Verfügung. Mit bis zu 800 Euro wird der Kauf der Lastenräder gefördert, um künftig noch mehr Menschen für den Umstieg auf das umweltfreundliche Lastenrad zu begeistern. 

Auch Unternehmen, Körperschaften, Vereine oder Stiftungen können zur Verbreitung von Lastenrädern beitragen und erhalten dabei einen Zuschuss bis zu 800 Euro. 

Was wird gefördert?

In Frage kommen für die Förderung:

 

  • Lastenfahrrad mit elektronischer Unterstützung 
  • Sowie Lasten S-Pedelecs
  • Lastenfahrrad ohne elektronische Antriebsunterstützung


Wichtig: 

  • Die Mindestzuladung (ohne Fahrer) muss 40 Kilogramm betragen
  • Lastenräder, die ausschließlich für den Personentransport konzipiert sind (z.B. Rikschas) und Lastenräder, die selbst bzw. deren Sonderaufbauten als Verkaufsfläche genutzt werden nicht gefördert
  • Zubehörteile und Nachrüstungen sind ebenfalls nicht förderfähig

Umfang der Förderung

Die Förderhöhe beträgt:

 

  • Für Lastenfahrräder mit elektronischer Unterstützung (auch Lasten S-Pedelecs) bis zu 800 Euro
  • Für Lastenfahrräder ohne Unterstützung bis zu 400 Euro

Wer kann einen Antrag stellen?

Beantragen können Gruppierungen folgender Kategorien:

 

  • Privatpersonen mit Hauptwohn- bzw. Sitz in Niedersachsen
  • Natürliche und juristische Personen (Gesellschaften, Vereine, Körperschaften, Gebietskörperschaften, Anstalten, Stiftungen, Genossenschaften), die ihren Hauptsitz, Niederlassung oder Tätigkeitsschwerpunkt in Niedersachsen haben

Wichtig:

  • Bei Verleihanbietern werden bei maximal 10 Lastenrädern pro natürlicher oder juristischer Person gefördert
  • Kommunale Gebietskörperschaften müssen pro Förderung mindestens drei Lastenräder beantragen

Wie läuft die Förderung ab?

Schritt 1:

Auf der Seite der NBank können Sie elektronisch die Antragstellung vornehmen. Hier werden Sie Schritt für Schritt begleitet und können schlussendlich den Antrag sowie die zusätzlichen Dokumente online einreichen. Zusätzlich muss der Antrag für das Förderprogramm innerhalb von 4 Wochen unterschrieben auf dem Postweg zur NBank geschickt werden. Bis spätestens 31.12.2021 muss der Antrag online sowie postalisch vorliegen. 

 

Schritt 2:

Sie müssen sich zuerst im Kundenportal der NBank registrieren, um hier den Antrag zu stellen, Rückmeldungen oder auch Abrechnungen zu erhalten. 

 

Schritt 3:

Bitte senden Sie den Antrag und alle Unterlagen nachdem Sie diese digital im Portal verschickt haben auch auf dem Postweg. Hierfür bitte alle Unterlagen, auf denen eine Unterschrift von Ihnen benötigt wird, ausdrucken und im Original per Post versenden:

 

Investitions- und Förderbank

Niedersachsen – NBank

Günther-Wagner-Allee 12–16

30177 Hannover

 

Schritt 4:

Bitte beginnen Sie mit der Maßnahme erst nach Erhalt des Zuwendungsbescheides, damit Sie die Förderung für das Lastenrad erhalten können.

 

Schritt 5:

Der entsprechende Verwendungsnachweis muss innerhalb von 3 Monaten nach Ende des Bewilligungszeitraums (9 Monate nach Erteilung des Förderbescheids) der NBank vorgelegt werden. Nach Prüfung des Nachweises erfolgt die Auszahlung des Förderbetrags. 

 

Weitere Informationen 

Kontaktieren Sie jetzt Ihre Lastenfahrrad Experten in Braunschweig

Lastenrad Förderung in Braunschweig

Gerne beraten wir Sie zum Thema Förderung von Lasten e-Bikes am Telefon oder in unserem Shop. 

 

Sie interessieren sich für die Lasten e-Bike Förderung und möchten mehr erfahren? 

Wenden Sie sich gerne direkt an unser Lastenfahrrad-Zentrum Braunschweig. Dort haben wir eine breite Auswahl an Lasten e-Bikes und finden ein passendes Modell abgestimmt auf Sie und Ihre Bedürfnisse. 

Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Rufen Sie uns an:
0531 472 300 24 

braunschweig@lastenfahrrad-zentrum.de 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Lastenfahrrad Förderung in Braunschweig - jetzt die Umwelt schonen und Kaufprämie sichern

Mit dem Lastenpedelec können Sie im städtischen Verkehr schnell ans Ziel kommen und nervige Staus umfahren. Gleichzeitig produzieren Sie keine Abgase und schonen somit die Umwelt. Die praktischen Lasten e-Bikes bringen Bewegung in den Alltag und helfen Ihnen beim Transport von schweren Gegenständen. Durch die starken Elektromotoren bieten die Cargo e-Bikes notwendige Unterstützung und bringen Sie mühelos von A nach B. Auch anstrengendere Strecken, Hügel oder gar Berge sind mit der Unterstützung eines Lasten e-Bikes kein Problem mehr für Sie!

 

Die Stadt Braunschweig hat deshalb die Lastenfahrrad-Förderung beschlossen und unterstützt gewerbliche und gemeinnützige Antragsteller vor Ort. Die Anschaffung eines praktischen Lastenfahrrads mit Elektromotor wird mit bis zu 1.000 Euro oder 25% der Netto-Kosten (Gesamtkosten ohne gesetzliche Mehrwertsteuer) gefördert. Gewerbetreibende, Unternehmen, freiberuflich tätige Personen, Stiftungen, Genossenschaften, eingetragene Vereine, Körperschaften des öffentlichen Rechts und Wohnungseigentümergemeinschaften mit Sitz in Braunschweig können beim Kauf eines Lastenpedelecs (bis 25 km/h) die Fördersumme erhalten.