Wie mache ich mein Lastenrad winterfest?

Mit diesen Tricks kommt dein Lasten e-Bike gut durch die kalte Jahreszeit.

Share on facebook
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Es ist mal wieder soweit! Die Bäume haben schon fast alle Blätter verloren und die Temperaturen nähern sich dem Gefrierpunkt. Bald endet der Herbst und das winterliche Wetter steht vor der Tür. Doch echte e-Bike Fans lassen sich von Nässe, Frost und Schnee nicht vom Fahren abhalten. Trotz der widrigen Wetterumstände kannst du dich auf dein Lastenfahrrad schwingen und deine alltäglichen Erledigungen mit tatkräftiger Motorenunterstützung abhaken.

Um ein müheloses Vorankommen durch Schnee, Eis und Matsch zu gewährleisten, solltest du die technischen Komponenten deines Lastenfahrrads vor äußeren Einflüssen schützen und sie über den Winter hinweg pflegen. In diesem Beitrag erfährst du, wie du dein Lasten e-Bike und vor allem den Akku sicher und heile über den Winter bringst.

Weniger Akkuleistung bei frostigen Temperaturen

Heutzutage werden die meisten e-Bike Motoren von Lithium-Ionen-Akkus gespeist. Bei richtiger Wartung verfügt diese Art von Akkus über eine hohe Lebensdauer und ist zudem sehr leistungsfähig und resistent. Wird es draußen besonders kalt, nimmt die Akkukapazität des Lithium-Ionen-Akkus ab und er hält nicht mit so gut durch wie im Sommer. Grund dafür ist der erhöhte elektrische Widerstand und die steigenden zähflüssigen Elektrolyte der Zellen bei niedrigen Temperaturen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt punkten vor allem e-Bike Akkus der Marken Bosch, Yamaha, Shimano oder Brose. Sie schaffen es, den Leistungsverlust auch bei Temperaturen um Null Grad Celsius gering zu halten. Damit dein e-Bike Akku den Winter unversehrt übersteht und im Frühjahr zu alter Stärke zurückkehren kann, solltest du einige wichtige Maßnahmen beherzigen.

Mann steht im Wald mit Carqon Flatbed

Wie pflege ich meinen Akku im Winter?

Die Regel beim Umgang mit Lithium-Ionen-Akkus lautet: den Akku nicht auskühlen lassen. Bei frostigen Temperaturen unter Null Grad Celsius empfiehlt es sich, den Akku bei Raumtemperatur zu lagern. Lithium-Ionen-Akkus fühlen sich vor allem im Temperaturbereich von 5 bis 20 Grad Celsius besonders wohl. Zur Lagerung deines Lasten e-Bike Akkus eignet sich deine Garage oder dein Keller. Aber Achtung beim Aufladen! Bevor du den Akku an das Ladegerät anschließt, sollte er sich an die Raumtemperatur anpassen. Außerdem sollte sich der Akkustand stets zwischen 50 und 80 Prozent befinden. Weder eine Komplette Voll- noch Entladung sind förderlich für eine lange Lebensdauer deiner Batterie.

Detailbild-Akku

Wichtig zu wissen: Die integrierte Batterieüberwachung (BMS), die mittlerweile bei allen Lithium-Ionen-Akkus integriert ist, verbraucht auch dann Strom, wenn der Akku nicht in Betrieb ist. Daher solltest du den Ladezustand alle zwei bis drei Monate prüfen und den Akku aufladen, falls die Mindestgrenze erreicht wurde.

Während du deine täglichen Besorgungen mit deinem Lastenrad erledigst, machen winterliche Minusgrade deinem e-Bike Akku nichts aus. Durch die aktive Stromentnahme ist der Akku nämlich in der Lage, sich während der Fahrt warmzuhalten. Um diesen Effekt zu unterstützen, können Akkuhüllen aus Neopren angebracht werden. Solche Hüllen unterstützen deinen Akku dabei, die Abwärme durch den Betrieb beizubehalten und vermeiden somit ein zu schnelles Auskühlen. Da sich der Akku bei niedrigen Temperaturen schneller entlädt, ist es sinnvoll, das Ladegerät stets dabei zu haben. Dauert deine tägliche Tour unerwartet länger, hast du die Möglichkeit, einen Zwischenstopp einzulegen und dein Bike mit neuer Energie zu versorgen.

Schlaf Lasten e-Bike schlaf…

Schnee, Frost und Matsch sind so gar nicht dein Wetter und du überlegst in den kalten Monaten lieber eine Pause einzulegen? Gar kein Problem! Genau wie Eichhörnchen sich ein Nest mit Vorräten für ihren Winterschlaf anlegen, solltest du für deine Bike-Pause ebenfalls einige Vorkehrungen treffen. Statt das Lasten e-Bike für einen längeren Zeitraum ungeschützt im Freien stehenzulassen, lagerst du es besser an einem sauberen und trockenen Platz. Wenn du keinen Platz innerhalb deines Hauses oder der Wohnung hast, kannst du dein Lastenfahrrad optional mit einer Abdeckplane vor Nässe und Kälte schützen. Ähnlich wie dein Akku, fühlt sich dein Bike im Temperaturbereich von 10 bis 20 Grad Celsius am wohlsten. Außerdem ist es sinnvoll, den Akku herauszunehmen und separat aufzubewahren.

Kontrolle und Pflege bei Verschleiß

Ein weiterer Aspekt, der in der kältesten Jahreszeit nicht außer Acht gelassen werden darf, ist der höhere Verschleiß deines Lasten e-Bikes. Vor allem bei widrigen Wetterverhältnissen müssen die technischen Komponenten deines Lastenfahrrads regelmäßig kontrolliert und gepflegt werden. Aufgrund von Dreck und Schneematsch sind vor allem die Bremsbeläge und die Kette einem höheren Verschleiß ausgesetzt. Zur Pflege deines e-Bikes empfehlen wir Muc-Off Produkte, deren Inhaltsstoffe lösungsmittelfrei und zu 100 % biologisch abbaubar sind. Du findest viele Reinigungs- und Pflegeprodukte des britischen Herstellers in ausgewählten e-motion Lastenfahrrad-Zentren.

Um den Verschleiß deines Lastenrads möglichst gering zu halten, solltest du es nach jeder Fahrt bei widrigen Bedingungen von Schmutz befreien. Die Reinigungsmittel von Muc-Off eigenen sich dafür äußerst gut, da sie besonders schnell und effektiv wirken. Dazu sprühst du dein e-Bike einfach mit dem Reinigungsmittel ein und kannst es nach dem Einwirken ganz einfach mit Wasser abwaschen. Nun trocknest du dein Cargobike ab oder lässt es wahlweise einige Stunden von selbst trocknen. Ein so schön sauberes Lasten e-Bike soll selbstverständlich lange glänzen und vor Schmutz geschützt sein. Hierfür bietet sich der universell einsetzbare Muc-Off Bike Protect an. Auf das trockene Bike aufgetragen, sorgen seine Inhaltsstoffe für einen schmutz- und wasserabweisenden Schutz, der zuverlässig Korrosion verhindert.

Nach der Grundreinigung deines Lastenrads bietet es sich an, die Kette direkt mit speziellen Kettenölen und Kettenschmieren zu pflegen. Bei feuchten Wetterbedingungen eignet sich das Muc-Off Wet Lube besonders gut zur Kettenpflege. Nachdem du die Kette eingeölt hast, kannst du sie noch durch einen Lappen mit Autopolitur ziehen. Die in der Autopolitur enthaltenen Wachse sorgen dafür, dass das Kettenöl länger an der Kette haften bleibt. Trockene Fette und Öle wie Kettensprays aus dem Motorradbereich solltest du besser nicht auftragen. Diese Sprays gelangen nicht zwischen die Röllchen und Laschen der Kette, da sie schneller verhärten.

Um zu weiteren Informationen zur Pflege und Reinigung deines Lasten e-Bikes bei widrigen Wetterverhältnissen zu gelangen, klicke hier.

Ratschläge direkt vom Experten

Du möchtest mehr über die richtige Winterpflege deines Lastenrads und den technischen Komponenten wissen oder hast noch offene Fragen diesbezüglich? Dann ist das Lastenfahrrad-Zentrum in deiner Nähe genau die richtige Anlaufstelle. Die Lastenrad Experten stehen dir gerne zur Verfügung, um all deine offenen Fragen zu beantworten. Um dein Lasten e-Bike für den eisigen Winter auszustatten, führen unsere Mitarbeiter aus der Werkstatt regelmäßige Wartungen und Inspektionen für dich durch. Eventuelle Schwachstellen werden so rechtzeitig erkannt und können schnell ausgebessert werden, bevor dein Bike einen schwerwiegenden Schaden erleidet. So kannst du auch im Winter deine Alltagsroutine mit deinem Lastenfahrrad bestreiten.

Du besitzt noch kein Lasten e-Bike, das dich bei deinen täglichen Erledigungen im Winter unterstützt? Dein Lastenfahrrad-Zentrum bietet eine bunte Vielfalt an winterfesten Lastenrad Modellen, die genauestens auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Besuche uns vor Ort und finde mit der Unterstützung unseres Teams das für dich geeignete Lastenrad. Durch eine kostenlose Probefahrt entwickelst du ein erstes Gefühl für die unterschiedlichen Modelle und findest im Handumdrehen deinen persönlichen Favoriten.